NEUE Funkamateure

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Startseite

Für den ja ziemlich kleinen OV Schärding (ADL 508) darf ich eine freudige Mitteilung machen: nach langen Jahren der Stagnation haben wir uns heuer entschlossen, Neuland zu betreten und einen Vorbereitungskurs für die Lizenzprüfung abzuhalten. Zuletzt hatten wir ja unseren Nachwuchs durch „Fischen in fremden Gewässern“ rekrutiert und dem OV Ried einige Newcomer abspenstig gemacht. Eine davon – OE5YVL – war als Juristin natürlich geradezu prädestiniert, die gesetzlichen Bestimmungen vorzutragen. Ich selber habe versucht, unseren Kandidaten den Funkbetrieb und die technischen Grundlagen zu vermitteln. Das haben wir an 10 Nachmittagen zu je vier bis 5 Stunden sehr intensiv  durchgezogen.

OV-Abend Februar 2016 - FuMB2-Sadir 87

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Startseite

Vor allem die Kriegsmarine, aber auch die Luftwaffe, nutzten die Fertigungskapazitäten der elektrotechnischen Industrie
in den eroberten Ländern, da die deutschen Firmen ausgelastet waren.
So wurde der Empfänger der französischen Firma SADIR  R87E,  66..120MHz, von der Marine als
FuMB2 = Funkmessbeobachtungs-empfänger 2 zur Beobachtung feindlicher Radarsendungen eingesetzt.
Die Luftwaffe nutzte den R87E als Empfänger bei den stationären Peilern „Heinrich“ und anderen zur Jägerführung.

Das hier vorgestellte -  unvollständige -  Gerät wurde mit einem Peilvorsatz versehen und diente bei der Luftwaffe.

 

 

RS1/5 UD/42a oder auch SAMOS genannt

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Startseite

Samos ist oder war der Deckname für den Überlagerungsempfänger
RS1/5UD/42a. Er wurde ab dem Jahre 1942 von der Elektronik-Nobelfirma Dr.
Rohde& Dr. Schwarz (R&S) in München als Radar-Warnempfänger, im offiziellen
Jargon als 
„Funkmeßbeobachtungsgerät FuMB4“ bezeichnet, für ....

hier noch einer dem keiner mehr helfen kann ....

 

und hier ein schöner ...

Den vollständigen Bericht könnt ihr hier weiterlesen ...